Mama

Nicole, sag mal…

Ja, liebe Nicole, ich darf dir eine Frage stellen.
Nimm dir einen Kaffee, setz dich hin und mach es dir gemütlich. Du wirst nun ganz genau nachdenken, was du schreiben möchtest. Wäge ab, sei bedacht und hab viel Freude.

Denn liebe Nicole, sag mal wirst du Penaut erzählen, dass es den Weihnachtsmann, Nikolaus und Osterhasen gibt?

[Natürlich gibt es den, wenn die böse Nicole nun was anderes behauptet, lest einfach nie wieder ihre Artikel!]

Na, wie fies! Gleich zu Anfang so eine Frage… Aber vielleicht sollten wir unseren Lesern erst einmal erklären, was das hier wird, oder? Anika hatte die Idee für diese Beitragsserie. In der nächsten Zeit stellen wir uns gegenseitig Fragen, die wir dem anderen und euch (selbstverständlich) absolut ehrlich beantworten. Immer unter dem Titel Anika/Nicole, sag mal… . Ich bin sehr gespannt, was wir gegenseitig übereinander erfahren werden. 😀

Zu deiner Frage: Werde ich Peanut erzählen, dass es den Weihnachtsmann & den Nikolaus gibt? Aber Hallo! Schon allein deswegen, weil ich Weihnachten liebeliebeliebe. Es die einzige Zeit im Jahr, für die ich Dekorationen habe und für die ich sogar Deko eingelagert habe! Alles andere ist nämlich damals aussortiert worden.

Der Dezember ist für mich der schönste Monat von allen (wahrscheinlich wird Peanut Geburtstag haben, an Nikolaus habe ich Namenstag, am 13. habe ich Geburtstag UND DANN ist auch noch Weihnachten) – da gehören dann auch die entsprechenden Geschichten zu.

Ich freue mich jetzt schon auf Weihnachten 2020, wenn Peanut das erste Jahr Weihnachten so richtig miterleben wird. Und irgendwann wird es bei uns definitiv auch eine Nissedor geben (wenn du nicht weiß, was es mit dieser schwedischen Tradition auf sich hat, lese bitte hier weiter: Wichtel in Schweden).

Ich weiß, dass es Eltern gibt, die sagen, dass das alles Quatsch ist. Aber ich finde: Solange man noch klein ist möchte, darf man an den Weihnachtsmann, den Nikolaus (und meinetwegen auch an den Osterhasen) glauben. Würde Peanut irgendwann nachfragen, ob es den Weihnachtsmann ganz, ganz wirklich gibt, würde ich auch nicht kategorisch mit Nein antworten.

Ich finde, jedes Kind (und auch jeder Erwachsene) hat das Recht auf ein wenig Phantasiewelt. Ich stelle mir auch gern vor, dass der Weihnachtsmann zusammen mit ganz vielen Elfen, dem Nikolaus und natürlich seinen Rentieren und Annabelle zusammen lebt.

Fantasiewelt? KANN ICH!

Schade finde ich es nur, wenn die Geschichte vom Weihnachtsmann/Nikolaus dazu genutzt wird, Kinder zu erpressen (wenn du nicht artig bist, bekommst du kein Geschenk). Das nimmt doch die ganze Magie und ich finde es wahnsinnig traurig, Kinder erpressen zu wollen.

Beim Osterhasen bin ich mir allerdings noch nicht so sicher, wie ich es da händeln werde. Den fand ich schon immer doof. Andererseits – warum sollte ich Peanut den Spaß verderben?

Bei mir in der Familie gab es übrigens dank meines Lieblingsonkels irgendwann den Herrn Silvester. Der ist immer gekommen und hat Böller geworfen. Den fand ich nicht so toll und meine Begeisterung für den Herrn hat in den Jahren stark abgenommen. Meinetwegen darf der in Zukunft gern wegbleiben.

Hier schreiben wir beide - Du bekommst unsere Meinung zu allen möglichen Themen, die uns gemeinsam beschäftigen, zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.