Hilfe. Nächste Woche ist die Woche der Hochzeit. Total verrückt – und alles steht Kopf. Es sind noch 100 Dinge zu erledigen und ich vergesse immer wieder die Hälfte (mindestens). Peanut strampelt, tritt gegen die Rippen und scheint quietschvergnügt – während ich immer irgendwie versuche, eine Kleinigkeit zu essen in der Nähe zu haben.

Mein Appetit ist grenzenlos und ich habe mich nicht mehr auf die Waage getraut. Vor allem Reiswaffeln sind das Non-Plus-Ultra und Balisto. Leider ist meine Neurodermitis wieder schlimmer geworden und ich bin nicht sicher, ob es nicht vielleicht sogar mit dem Essen zu tun hat.

Ich passe nicht mehr so richtig in meine Stiefel. Dafür rutscht mir mein Verlobungsring vom Finger – ganz so, als wären die Fettreserven in den unteren Teil meines Körpers gerutscht. Mein Ring wird mir also höchstwahrscheinlich bei der Trauung passen – aber ob ich das gleiche von meinen Schuhen behaupten kann?

Ich bin sehr froh, dass ich außer den Bauchkrämpfen abends, ein paar Sehstörungen, Rückenschmerzen und Müdigkeit doch noch ganz gut auf den Beinen bin. Die Runden mit unserem Hund sind im Moment wie kleine Marathonläufe (und davon 3 am Tag), aber ich denke, dass mir die Bewegung gut tut – und deswegen versuche ich mich jeden Tag aufzuraffen.

Das Kinderzimmer sieht aktuell aus wie ein Zwischenlager für Altglas, Getränken und Süßigkeiten. Absolutes Chaos – ich dachte nicht, das es noch schlimmer werden könnte. Aber da lag ich falsch. Ich bin froh, wenn die Hochzeit vorbei ist und wir uns um das Einrichten kümmern können.

Edit: Mittlerweile bin ich in der 33. SSW angekommen. Da ich aber durch die Hochzeit und die Flitterwochen keine Zeit zum Tippen hatte, starte ich jetzt wieder durch.

Autor

Kaffeesüchtig, Hundemama und bald Peanut-Mama. Alles andere als spießig, ständig Fernweh-geplagt und mit viel Konfetti im Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!