Die 35. SSW stand ganz im Zeichen von Mutterschutz und Namen finden. Am Montag den 21.10. hatte ich tatsächlich meinen ersten, freien Tag und bin seitdem im Mutterschutz. Bisher fühlt sich das ziemlich merkwürdig an und ich habe eher das Gefühl, überflüssig zu sein als das ich mich wirklich erholen könnte. Dabei liest man überall, wie wichtig es jetzt in dieser Zeit ist, Kraft zu sammeln für die Geburt und die Zeit danach.

Am 21. stand auch ein Geburtstag an, wir waren zum griechischen Buffet eingeladen. Leider ist genau das eingetreten, was ich befürchtet hatte: Peanut lag zu dieser Zeit ganz perfekt – so, das ich kaum etwas essen konnte. So ein Ärger! Dabei gehe ich wahnsinnig gern griechisch essen.

Das Wochenende haben wir mit der Namenssuche verbracht. Es ist so wahnsinnig schwer… Wie soll man sich da denn entscheiden? Wir haben wirklich versucht, alle Komponenten einzubeziehen: Persönliche Vorlieben, kennt man Menschen mit diesem Namen? Und wenn ja, mochte man diesen Menschen?

Der Name sollte kurz sein, sich gut schreiben lassen, nicht zu außergewöhnlich, aber auch nicht in der letzten Zeit überall vertreten sein. Also sind wir die Websiten der Kliniken und ihrer Babygalerien durchgegangen, haben uns durch Namenslisten gewühlt und uns die Abkürzungen und ihre Bedeutungen angeschaut. Es ist schwer geblieben. Mittlerweile haben wir unsere Favoriten auf eine Tafel an der Wand geschrieben und überlegen immer noch.

Für einen Jungen haben wir uns nun mehr oder weniger geeinigt. Der Mädchenname ist aber nach wie vor eine absolute Katastrophe und ich habe so das Gefühl, dass wir erstmal abwarten, wer da auf die Welt kommt.

Für Peanut haben wir mittlerweile alles da, was wir so benötigen. Dank meiner Schwester und ihrer Arbeitsstelle konnte ich noch einen Still-BH, Stilleinlagen, Spucktücher und allerhand anderen Kram ergattern, sodass die Kliniktasche nun vollständig gepackt ist. Dennoch werden die 2 Still-BHs, die ich aktuell habe, wohl nicht reichen, sodass ich da auf jeden Fall noch aufrüsten werde.

Außerdem haben wir uns einen Ofen bestellt – der soll jetzt bald kommen und unsere Wohnung so richtig warm und gemütlich machen. Ich freu mich schon so auf kuschelige Momente vor dem Ofen – zu Viert. 🙂

Autor

Kaffeesüchtig, Hundemama und bald Peanut-Mama. Alles andere als spießig, ständig Fernweh-geplagt und mit viel Konfetti im Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!