Kategorie

Mama

Kategorie

Als wir den Entschluss gefasst hatten, „Ja, wir versuchen das mit dem Kind kriegen“, hatte ich plötzlich Fragen in meinem Kopf. Fragen, auf die ich teilweise immer noch keine Antworten habe, Fragen, die mich beschäftigen und die mir teilweise den Schlaf rauben. Vielleicht möchte ich die Antwort auch gar nicht wissen. Fest steht: Googeln hat mich nicht glücklicher gemacht (wann war das auch jemals der Fall?).

Geschafft! Die Hälfte der Schwangerschaft liegt hinter mir und ich bin froh. Ehrlich. Ich hab so lange auf diesen Moment gewartet. Noch glücklicher wäre ich, wenn zu diesem Zeitpunkt schon der Ultraschall hinter mir liegen würde – und ich wüsste, ob Peanut auch wirklich gesund ist. Der ist allerdings erst in 2 Tagen. So lange muss ich mich noch gedulden…

Ich liebe es, für alles Listen anzulegen. Und obwohl das Packen meiner Kliniktasche hoffentlich noch laaange Zeit hat, habe ich mir bereits jetzt Gedanken über ihren Inhalt gemacht. Da bin ich wirklich zum Pinterest-Opfer geworden – hier wird mir nämlich ständig ein anderer Artikel dazu empfohlen. Und die Liste wächst…

ACHDUMEINEGÜTE, PEANUT HAT GETRETEN! Hellwach war ich in diesem Moment. Eigentlich wollte ich längst schlafen, der Sabberfaden hing mir schon aus dem Mund und das Kindle war mir schon zweimal auf das Kinn gekracht. Ich wollte dieses Kapitel aber unbedingt noch zu Ende lesen (Erik Kellen – Gezeitenzauber Teil 2). Und da spüre ich plötzlich diesen Tritt – oder Kopfstoss. Ist der oder die Kleine ein Rugby-Spieler? Oder doch Fußballer? Jedenfalls war da was. Ganz deutlich.